DATES



Geradewohl

 

24 FEB – 23 MAR 2017

Toolbox Berlin

 

 

Paare & Passanten

 

21 APR – 21 MAY 2017

Kunstraum Potsdam

 

 

Open the Narrative

 

30 APR – 25 MAY 2017

Werkschauhalle Leipzig

 

 

 

 

CV

CONTACT

CATALOGUE

TEXT

IMPRINT

MUTTUM

 

 

2011

Chromfolie

120 × 220 cm

Programmkino Ost, Dresden

 

MUTTUM

Chrome foil

 

 

Zum bundesweiten Filmfestival UeberMut, dass im Programmkino Ost in Dresden stattfand, wurde die Arbeit MUTTUM entworfen.

Die drei Buchstaben M, U und T können von beiden Seiten gelesen werden, da sie vertikal spiegelbar sind. Das Wort Mut existiert nicht in der Mehrzahl – mit einem TUM am Ende verstärkt es jedoch den

Eindruck von Größe (Reichtum, Heldentum, Wachstum,...) und es wird somit zum Palindrom.

Mit Chromfolie wurden die Buchstaben an die Glasfront im Eingangsbereich geklebt.

Von Außen ist TUM und von Innen MUT zu lesen. Die Spiegeleffektfolie schwankt zwischen unsichtbar und grell – abhängig vom Licht und dem gespiegelten Motiv.

 

MUTTUM was created on the occasion of the film festival UeberMut, which took place at the art house cinema Ost in Dresden.

The three letters M, U, and T can be read from either side since they can be reflected vertically. In German, the word MUT means courage and does not exist in plural form. The ending TUM, however, amplifies the impression of grandness (wealth, heroism, growth...), thereby becoming a palindrome.

The letters have been adhered to the glass front of the entrance area in chrome foil.

TUM can be read from outside; MUT from inside. The mirroring effect foil fluctuates between invisible and flashy–depending on the light and the reflected motive.